NEXT ENTREPRENEURS #4

KÖLN

Am 29. Juni war es soweit. Das dritte NEXT ENTREPRENEURS wurde von Jochen Kienbaum höchstpersönlich eröffnet. Uns wurde die Ehre zuteil unsere dritte Wochenende Veranstaltung in den Mauern von Kienbaum in Köln zu veranstalten. 

Wochen und Monate der Vorbereitung sind vergangen und nach unseren beiden Events in Karlsruhe und Stuttgart war die Aufregung bei uns mindestens genau so hoch, wie bei den knapp 40 angemeldeten Teilnehmern aus dem Umkreis Kölns. Aber wir konnten nicht nur Menschen aus Köln begeistern zu kommen. Auch Teilnehmer, die bereits in Karlsruhe und Stuttgart dabei waren ließen es sich nicht nehmen und begleiteten uns mit in die Domstadt. 

Nach einer tollen Eröffnung durch unsere Gesellschafter Roger Zimmerman und Stephan Grabmeier hatten wir die seltene Gelegenheit einige sehr private und prima einstimmende Worte durch Herrn Kienbaum selbst zu erhalten. Die Teilnehmer waren sichtlich begeistert von der Geschichte, wie Herr Kienbaum selbst zu einem Unternehmer wurde. 

Nach diesem Auftakt ging es sofort richtig los und die Teilnehmer hatten die Gelegenheit ihre Ideen zu präsentieren. 14 Ideen wurden vorgestellt. In der Vorbereitung hatten wir die Teilnehmer gefragt, ob sie mit einer Idee kommen, oder nur mal reinschnuppern wollten. Hier hatten wir lediglich 3 Teilnehmer, die mit einer Idee kommen wollten. Das es dann 14 wurden zeigt einfach auch, was ein gutes Intro alles bewirken kann. Der Dank geht hier auch an Herrn Jochen Kienbaum und die kurze Präsentation durch unseren Gesellschafter Michael Aechtler – was ist eine gute Idee? 

Nun mussten sich die Teilnehmer entscheiden. 7 Ideen haben sich dabei durchgesetzt. Die Wahl fiel auf folgende Projekte:

  • You Do – Eine DIY Plattform, inklusive Versand der Materialboxen
  • SWAP – Eine Tauschplattform für Kinder und Jugendliche
  • SCHONNECT – Eine Austauschplattform für Schüler, Lehrer und Eltern um die Arbeiten von Schülern zu korrigieren, bevor sie zur Benotung kommen
  • Easy Learn – Ein Device, welches Schülern hilft, sich ihre Zeit besser einzuteilen und dem zu bewältigenden Stress etwas entgegen zu kommen
  • Famtrans – Eine neue Möglichkeit Eltern (oder Großeltern) mit ihren Kinder und Enkeln zu verbinden
  • Paper free School – Eine App, die alle möglichen Papieranwendungen in den Schulen digitalisiert 
  • House Parts Check – Eine Applikation, die neu gebaute Häuser digitalisiert um den Besitzern eine detaillierte Darstellung ihres Hauses, inklusive Leitungen und Rohre zu geben

48 Stunden haben die Teilnehmer alles gegeben um ihr Produkt so nah wie möglich an die Realität zu bringen. Dabei wurden Prototypen gebaut, Umfragen gemacht, Webseiten erstellt oder einfach Konzepte mit den Mentoren gebastelt. 

Am Samstag wurde es spannend. Meike Neitz war in den ersten Jahren der Höhle der Löwen aktiv und konnte so einige spannende Geschichten erzählen. Natürlich waren sich die Teilnehmer einig, dass aus Köln das nächste Startup für die Löwen kommt. Wir können nur zustimmen.

Am Sonntag war es soweit. Und eine Jury bestehend aus Menschen, die aus der Industrie, der M&A und der Startup Szene kommen, hatte die schwere Aufgabe zu bewerten, welches Team den ersten Preis (Einen Artikel, in der Zeitschrift StartupValley) erhält. 

Die Teams hatten den ganzen Sonntag ihre Pitches vorbereitet. Gemeinsam mit den Pitch Profis Hendric Mosert und Dirk Lehmann wurden Storys erstellt Präsentationen gebaut und Sprechen geübt. Der Vergleich zu den Pitches am Freitag war überwältigend. Alle Teams waren wie ausgewechselt und haben die Jury einfach weggeblasen. 

In der Jury Sitzung nach den Präsentation war die Reaktion der Jury eindeutig – überwältigt. Wie kann es sein, dass wir bisher das Potential der Jugendlichen so vernachlässigt haben. Wie rasend schnell sich Teilnehmern innerhalb von 48 Stunden entwickeln ist erstaunlich. Es wachsen Persönlichkeiten heran. Dies begleiten zu dürfen ist für uns eine große Ehre. 

Nach einer langen Sitzung der Jury war klar, es gab ein klares Ergebnis. 3 Teams hatten die gleiche Punktzahl. Und so gab es das allererste Mal 3 Gewinner, drei erste Plätze.

Die Gewinner vom dritten NEXT ENTREPRENEURS lauten: 

  • SCHOONECT
  • Paper free School
  • You Do

Neben dem Artikel in der Startup Zeitschrift StartupValley erhielten alle Gewinner dazu noch einen Zugang zum Online Kurs der InnovationsKickbox von Mak3it. Ein toller Preis für drei tolle Teams. An dieser Stelle ist es wichtig zu sagen, dass ALLE Teams eine Wahnsinns Entwicklung hinter sich haben. Wir wünschen uns so sehr, alle Teilnehmer nochmal zu sehen. Leute, das war erst der Anfang für euch.

Wir wollen uns bedanken, bei allen die aus diesem Event etwas unvergessliches gemacht haben. Danke an die Sponsoren, die Hausherren von Kienbaum und die vielen, vielen Mentoren, die die Teilnehmer so grandios unterstützt haben. 

Wir hoffen sehr, dass wir uns alle wieder sehen. 

2018-10-24T12:02:10+00:00